Archiv der Kategorie: Abenteuersport

Abenteuersport

Mittwochs ist Abenteuersport-Tag

Vor Unterrichtsbeginn trifft sich am Mittwoch das Abenteuersportteam der Schule und baut Gerätearrangements wie Wippen, Schaukeln oder gar Gletscherspalten in der Turnhalle auf. Hier wird aus den bekannten Bänken, Kästen, Sprossenwänden, Böcken und Matten eine Bewegungslandschaft mit verschiedenen Stationen arrangiert, die den Kindern nicht alltägliche Bewegungserfahrungen bietet. Im Laufe des Schultages kommen dann die verschieden Klassen in die Sporthalle. „Traue ich mich, die Gletscherspalte herunterzurutschen?“ Eine solche Herausforderung ermöglicht den Kindern ein Kennenlernen der eigenen Wagnisbereitschaft. Das Bestehen eines Wagnisses erzeugt Glücksgefühle und erhöht die Motivation, sich an neue Aufgaben heranzuwagen. Dieser Effekt überträgt sich auch auf andere Lebenssituationen und Unterrichtsfächer. Das Bewegen in nicht vorgegebenen Bewegungsmustern steigert die Bewegungsfreude und bietet einen Kontrast zu dem Erlernen von Hockwende und Bocksprung. Auch steht der Wettbewerb, im Gegensatz zu den Disziplinen der Bundesjungendspiele wie Weitwurf und Sprint, nicht im Mittelpunkt. Dadurch kommt der Abenteuersportaufbau besonders den Kindern zu Gute, die im klassischen Sportunterricht keine großen Erfolgserlebnisse haben.